10 tolle Barcelona Tipps für Reisende und Backpacker

In Barcelona in Spanien findet man alles, was das Herz begehrt. Eine schöne Altstadt, viele Geschäfte, nette Cafés, Höhepunkte für den Gaumen, ein heißes Nacht- und Partyleben, besondere Architektur, viel Grün und nicht zu vergessen natürlich einen Strand. Ich habe 10 Barcelona Tipps für euch parat, die ihr bei einem Besuch in dieser Schatzkiste auf keinen Fall verpassen solltet.

 


 

1) Barcelona Tipps: Die Sagrada Familia

 

Von allen Sehenswürdigkeiten in Barcelona ist diese wohl die Bekannteste. Seit 1882 entsteht mitten in Barcelona eine Kirche, die ihresgleichen sucht.

In der Stadt gibt es viele von dem Architekten Antoni Gaudí entworfene Gebäude, die zu den wichtigen Sehenswürdigkeiten in Barcelona gehören, aber die Sagrada Familia ist wohl das Atemberaubendste. In jedem Winkel besonders und doch schlicht, bis in das kleinste Detail ausgestaltet und gleichzeitig doch sanft und weich.

Und das Beste ist: Man darf auch drinnen Fotos machen und hat so immer ein Andenken. Auch bei Architektur-Laien wie mir bleibt das große Staunen nicht aus und man wundert sich wirklich nicht mehr, dass die Sagrada Familia nach aktueller Planung erst 2026 fertig gestellt wird – 144 Jahre nach Baubeginn.

Die Tickets sollte man vor allem im Sommer weit genug im Voraus holen, da die Sagrada Familia eine der Haupttouristenattraktionen in Barcelona und deshalb enorm gut besucht ist. Online sind die Tickets etwas günstiger als im Shop und für unter 30-jährige gibt es einen Rabatt (Hier). Es lohnt sich allemal!

 

 


 

2) Barcelona Tipps: Die Blai-Street – das Pincho-Paradies Barcelonas

 

Jeder kennt Tapas. Aber kennt ihr auch Pinchos? Denn hier habe ich einen meiner liebsten Barcelona Tipps für euch.

Ich jedenfalls kannte sie nicht, als ich zum ersten Mal in eine der zahlreichen kleinen Pincho-Bars auf der Blai-Street in Barcelona gezerrt wurde. Den ganzen Weg dorthin hatte ich mir bereits angehört, wie toll es dort sei, und meine Begleiterin erzählte, dass sie bei ihrem letzten 6-tägigen Barcelonaaufenthalt täglich dort gewesen war.

Und dann sah ich sie – die Tresen voller kleiner Pinchos, kleine Häppchen auf Brot oder Pancake, mit Fleisch, Fisch, Käse, Ei, Obst oder Gemüse garniert, angerichtet wie in einem 5-Sterne-Restaurant. Ich war dann selbst jeden Tag dort.

Für den kleinen Preis zwischen 1€ und 1,80€ pro Pincho kriegt man auf der Blai-Street ein köstliches, abwechslungsreiches Geschmackskonzert geboten und ist am Ende auch noch pappsatt. Als Nachtisch lässt sich auf derselben Straße noch ein köstliches Eis für stolze 2€/Kugel ergattern.

Ihr werdet die Blai-Street kugelrund und wunderbar glücklich wieder verlassen.

 

Pinchos Barcelona

 


 

3) Barcelona Tipps: Hostel One Ramblas

 

Leute, wenn ihr alleine nach Barcelona reist dann ist dies DER optimale Tipp für eine Unterkunft in Barcelona. Man hört es so oft, aber hier wird es wahr gemacht:

„A home away from home“

 

 

Das Hostel One Ramblas ist der Hammer und ein großer Grund, weshalb Barcelona für mich unvergesslich ist.
Häufig verwechselt man hier Mitarbeiter mit Gästen und andersherum vermutet man hinter Gästen Mitarbeiter, weil letztlich einfach alle wie eine große Familie wirken.

Für relativ kleines Geld hat man hier viele Inklusivleistungen. Jeden Abend wird vom Team Abendessen für alle Gäste zubereitet – kostenlos. Frühstück im Hostel One Ramblas gibt es für 2,50€, womit eher die Ausgaben gedeckt werden als Gewinn gemacht wird. Ein großes Handtuch und ein Schloss für die Unterbettaufbewahrung habe ich außerdem bei Ankunft ohne Gegenleistung in die Hand gedrückt bekommen.

Auch organisieren die Mitarbeiter im One Ramblas täglich kleine Touren und Ausflüge (umsonst versteht sich) innerhalb Barcelonas und jeden Abend geht es erst in eine Bar und anschließend in einen Club. Als Gast des Hostels sind die Eintritte (sonst bis zu 20€) frei, teilweise gibt es Freigetränke und Rabatte.

Das Hostel selbst bietet einen gemütlichen Aufenthaltsbereich, wo abends auch gerne mal Filme oder Serien geschaut werden, sowie eine gut ausgestattete Küche. Im Sommer lohnt sich die Dachterasse.

Und keine Sorge: Wenn man nicht jeden Abend auf große Sause gehen möchte oder es sowieso lieber ruhig hat, lässt es sich in den Schlafräumen auf bequemsten Betten auch sehr gut schlafen. In den 10-Bett-Dorms haben alle Betten einen eigenen Vorhang, Nachtlichter und Steckdosen sind auch in den anderen Schlafräumen an jedem Bett vorhanden.

Im Übrigen ist „Hostel One“ eine kleine Kette. Allein in Barcelona gibt es davon 3 oder 4 Hostels (natürlich ist das One Ramblas das Beste). Auch in Budapest und Prag gibt es mittlerweile ein Hostel One Hostel. Und das Schöne ist: Wenn man bereits in einem Hostel One übernachtet hat, erhält man in allen anderen Hostels der Kette 10% Rabatt.

 


 

4) Barcelona Tipps: Der schönste Wasserfall der Welt

 

Wie aus einem Märchenland wirkt der Brunnen im schönen und schattigen Parc la Ciutadella in Barcelona und ist deshalb wichtiger Bestandteil meiner Barcelona Tipps.

In Wahrheit geht es allerdings gar nicht um den Brunnen, sondern um den kleinen Wasserfall „Cascada“ im Hintergrund, der von Antoni Gaudí (da ist er wieder) mitentworfen wurde. Dass dies der schönste Wasserfall der Welt sein soll stammt übrigens nicht von mir, sondern von unserem Tourguide. Aber hey, dass er wunderschön ist kann ich wirklich nicht bestreiten.

Gleich neben dem Park stößt man auf den Arc de Triomf. Ja, auch Barcelona hat einen Triumphbogen.
Ebenso findet man am Parc la Ciutadella Barcelonas Zoo sowie ein paar Museen, so dass sich ein Ausflug hierher sowieso lohnt.

 

 


 

5) Barcelona Tipps: Die Altstadt

 

Wunderschöne alte Gassen, viele Straßenmusikanten, nette Cafés und winzige Läden, schicke Restaurants und kleine Märkte, große Plätze und versteckte Winkel und natürlich viele Kirchen und alte Gebäude hat Barcelonas Altstadt zu bieten.

Sowohl tagsüber als auch am Abend lassen sich hier beim Bummeln über die Straßen schöne Stunden verbringen. Barcelonas Charme ist einzigartig, alles wirkt entspannt, freundlich und steckt voller Lebensfreude. Hinter jeder Ecke kann eine Überraschung warten, und es macht Sinn, sich über die spannende Geschichte der Stadt ein wenig zu informieren.

 

 


 

6) Barcelona Tipps: Das Partyleben

 

In Barcelona lässt es sich wunderbar weggehen. Zugegeben, ich kann nicht wirklich das Preissegment einschätzen, da es Eintritte in Clubs für Gäste des Hostel One immer umsonst gab. In den Bars trinkt man meistens nicht ganz günstig, hat dafür aber eine schöne Atmosphäre und viele spezielle Locations (Beer Pong Tische, Bar mit Scater Rampe usw.).

Natürlich hat Barcelona auch Beach Clubs zu bieten. Gerade im Sommer ist es wunderschön, beim Feiern in den klaren Sternenhimmel schauen zu können oder sich danach noch beim Klang der Wellen am Strand wieder zu akklimatisieren.

Die verschiedenen Clubs in Barcelona decken jede Musikrichtung ab, und um den Heimweg braucht man sich keine Sorgen zu machen. Abgesehen davon, dass die meisten Unterkünfte zu Fuß erreichbar sind, fahren auch nachts noch die U-Bahnen. Im Notfall sind auch die Taxis in Barcelona erstaunlich günstig.

 

Party Barcelona

 


 

7) Barcelona Tipps: Eine kostenlose Tour mit Sandeman

 

 

Das Unternehmen Sandeman (Homepage) bietet in den meisten europäischen Großstädten kostenlose englische Stadtführungen auf Spendenbasis an.  Auch in Barcelona haben sich die Touren etabliert und werden mehrmals am Tag angeboten.

Die Guides bei Sandeman arbeiten freiberuflich und leben deshalb überwiegend von den Spenden, die sie von den Kunden am Ende einer Tour erhalten. Das führt dazu, dass sie sich wirklich anstrengen und mit Herz und Seele dabei sind.

Ich bin normalerweise kein großer Freund von Stadtführungen, wenn ich nur wenige Tage Zeit habe, weil man dabei einfach nicht verweilen kann, wo man möchte. Die Tour in Barcelona mit Sandeman hat sich jedoch gelohnt. Ich war von den vielen Informationen sehr überrascht und der Guide hatte wirklich ein großes Wissen und konnte Barcelona strahlen lassen.

Sollte man nicht zufrieden sein, kann man die Tour ja auch jederzeit abbrechen oder muss am Ende kein Geld geben. In Zukunft werde ich sicher häufiger Stadtführungen mit Sandeman machen.

 


 

8) Barcelona Tipps: Hafen und Strand

 

Bei allem, was Barcelona zu bieten hat, und das ist sehr sehr viel, rundet nicht zuletzt eines Barcelonas Schönheit ab: Der Strand.

Zu Fuß erreicht man ihn über die Hafenpromenade, an der in der Regel überall kleine Stände zum Souvenirshopping und Cafés zur Mittagspause einladen. Zahlreiche Segelboote liegen hier vor Anker, schicke Luxusjachten sah man hier zumindest im November nur wenige.  Für die Lauffaulen unter uns ist die gesamte Länge des Strandes auch mit der U-Bahn gut zu erreichen.

Der Strand selbst bietet 400m schönsten Sandstrand, Lokale, Volleyballnetze und Sanitäranlagen. Der einzige Nachteil sind die vielen Verkäufer, die einen ständig ansprechen um Sarongs, Cocktails oder Wasser zu verkaufen.

Im Sommer wird Barcelonas Strand vermutlich total voll sein, aber sicher dennoch einen Besuch wert, um sich vom Stadtleben einfach mal einen Tag zu erholen oder von der heißen Sonne abzukühlen. Das Wasser ist wunderbar seicht und zum Schwimmen gut geeignet, aber auch die ein oder andere Surfschule findet sich hier.

Eine Großstadt mit schönem Strand? Ja bitte!

 

 


 

9) Barcelona Tipps: Montjuïc – Barcelonas Hausberg

 

Nicht nur haben die Olympischen Sommerspiele 1992 seinerzeit auf Barcelonas sogenanntem Hausberg stattgefunden, weswegen dort diverse große Sportstädten erbaut wurden. Der Hausberg Barcelonas stellt auch die grüne Lunge der Stadt dar, mit seinen ausgedehnten Parkflächen und dem Botanischen Garten von Barcelona und einem tollen Blick auf die Stadt.

Auf der Spitze des Montjuic befinden sich die Ruinen eines Castells aus dem 17. Jahrhunderts, für dessen Besichtigung man allerdings Eintritt zahlen muss. Ein beliebter Touristenmagnet ist außerdem das Freilichtmuseum „Poble Espanyol“, in dem Häuser aus verschiedenen Regionen Spaniens zu besichtigen sind.

Die meisten Besucher Barcelonas kommen aber vermutlich her, um am Brunnen Font Màgica am Placa d’Espanya das bekannte mit Musik und Licht untermalte Wasserspiel zu sehen. Dieses wird ganzjährig am Wochenende Abends zu verschiedenen Zeiten aufgeführt.

 

 


 

10) Barcelona Tipps: Bunker del Carmel

 

Man braucht eine Weile mit der Metro und dem Bus, um den Bunker zu erreichen. Gut 45 Minuten ist man unterwegs, weswegen der Bunker del Carmel noch als „Geheimtipp“ in Barcelona gilt. Dabei ist er jede Minute wert. Nirgendwo sonst hat man so einen schönen Panoramablick über Barcelona. Besonders Abends lohnt sich der Weg hierher, wenn die Sonne gerade untergeht oder die Stadt bereits mit all ihren Lichtern erstrahlt. Ein Wahnsinnsanblick!

 

 


 

Abschließende Worte

 

Mit diesen Barcelona Tipps kannst du viele Facetten der wunderbaren Stadt kennenlernen. Denn Barcelona hat unheimlich viel zu bieten und man kann ganz bestimmt Wochen hier verbringen, ohne sich zu langweilen.

 

Weitere Artikel zu Spanien:

♦ Guide und Tipps: Backpacking in Spanien
♦ To Do: Malaga und die Schönheit Andalusiens in einer Woche
♦ Unterkünfte am Cami de Ronda: Tipps und Empfehlungen für Backpacker
♦ Authentische Madrid Tipps: Von Wachwechsel, Schinken und Flamenco
♦ Was die spanische Kultur so sympathisch macht
♦ Meine Fotohommage an den Cami de Ronda
♦ Wandern auf dem Cami de Ronda an der Costa Brava
♦ Spanien Kosten: Benötigtes Budget für Backpacking in der Nebensaison

 

Weiterführende Artikel:

♦ Laura-Lee von TravelLette lebt in Barcelona und hält haufenweise tolle Tipps und Berichte für euch bereit

 

Was liebst Du an Barcelona? Welche Ecken würdest Du dringend empfehlen oder welches Café steht bei Dir bei jedem Besuch auf der Liste? Hinterlasse mir doch einen Kommentar und berichte von Deinen eigenen Erfahrungen :-).

 

 

Related Post

1 Kommentare für “10 tolle Barcelona Tipps für Reisende und Backpacker

  1. Toller Reiseblog! Man merkt, dass du viel Herzblut investierst. Wenn ich mal nach Barcelona reise, werde ich genau deine Punkte „abklappern“. Danke für so hilfreiche Tipps für einen unvergesslichen Trip 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.