Indonesien Packen Indonesien Kleidung

Welche Kleidung für Indonesien Du (nicht) einpacken solltest

Welche Kleidung für Indonesien ist sinnvoll und angebracht? Indonesien ist heiß, schwül, überwiegend muslimisch und stellt garantiert ganz andere Erwartungen und Anforderungen an den Kleidungsstil, als wir das kennen. Oder? Hier teile ich mit euch meine Erfahrungen, die ich in 3 Monaten Indonesien bezüglich der Kleidung gemacht habe. Bikini oder Badeanzug? Regenjacke oder Regenschirm? Lange Ärmel oder Trägertop?  

 


 

1) Kleidung für Indonesien: Bikini oder Badeanzug?

 

Kleidung für Indonesien

 

Ihr könnt beruhigt sein: Ihr braucht keinen Badeanzug tragen, wenn ihr nicht möchtet. Also Bikini einpacken und es ist für alles gesorgt?

Die meisten Leute reisen nach Indonesien wegen der Strände und der Natur. Das heißt, dass die meisten Strände in Indonesien, zu denen ihr euch verirren werdet, touristisch genug sind, um dort einen Bikini zu tragen. Keiner wird euch dafür verurteilen oder kritisch beäugen.

Obwohl Indonesien überwiegend muslimisch ist, ist es sehr aufgeschlossen und tolerant, zumal der Tourismus für Indonesien eine große Einnahmequelle darstellt. Die indonesischen Frauen werdet ihr allerdings nie in einem Bikini oder Badeanzug sehen. Gut, in der Regel gehen diese auch nicht schwimmen.

Und deshalb gelten in abgelegeneren Gegenden auch andere Regeln.

 

Meine Empfehlung:

 

Packt einen Bikini ein und zieht einfach eines eurer T-Shirts und eine Shorts (Sportshorts) über, falls ihr einmal an einem Strand seid, an dem ihr kaum Touristen seht.

Auf Borneo, Sumatra oder den ostindonesischen Inseln wird dies durchaus mal der Fall sein. So zu schwimmen mag vielleicht erstmal etwas befremdlich sein, aber ihr respektiert dabei die indonesischen Wertvorstellungen und müsst kein zusätzliches Kleidungsstück einpacken.

 

Und meine Bitte: 

 

Wie meiner Meinung nach in allen Ländern, gleich ob arabisch, europäisch oder asiatisch, gilt, dass Strandkleidung an den Strand gehört. Bitte lauft nicht im Bikini durch die Städte, auch nicht auf Bali. Zieht euch zumindest ein Kleid oder einen Sarong über. Das verlangt, finde ich, der prinzipielle Respekt.

 


 

2) Kleidung für Indonesien: Lange oder kurze Hosen, Röcke oder Kleider?

 

Kleidung für Indonesien Hosen

 

Hotpants sind auf Bali, den Gili-Islands, den touristischen Stränden auf Lombok und eventuell in der Großstadt Jakarta okay.

Kurze lässige Hosen, die bis zum Knie reichen, könnt ihr darüber hinaus prinzipiell ohne Bedenken tragen. Röcke sind in Ordnung, wenn sie ebenso mindestens knielang sind.

Für Kleider gilt dasselbe. Auf Bali, den Gili-Islands oder an den Stränden Lomboks sind auch kurze Kleider kein Problem.

Auf Borneo, im Inneren Sulawesis, auf Sumatra oder den ostindonesischen Inseln solltet ihr jedoch auf längere Hosen, Röcke und Kleider (bodenlang) zurück greifen. Die typischen weiten Pumphosen* eignen sich da hervorragend.

 

Meine Empfehlung:

 

Nehmt ein bis zwei lange und sommerliche Stoffhosen mit. Eine kürzere Shorts (besser keine Hotpants) und gerne auch ein Kleid. Dann kann nichts schief gehen. Selbst, wenn ihr von vorneherein mehr einpackt, werdet ihr vermutlich vor Ort noch die ein oder andere Pumphose oder das ein oder andere Kleid kaufen wollen.

 


 

3) Kleidung für Indonesien: Welche Schuhe?

 

 

Die meisten von euch werden wohl schon gehört haben, dass Flipflops in Südostasien sehr beliebt sind. Aber vielleicht seid ihr trotzdem unsicher, ob ihr nicht doch noch Wanderschuhe einpacken solltet? Oder doch lieber Sneakers, quasi als Mittelding?

Ich sage: Flipflops sind das beste Schuhwerk, dass ihr in Indonesien dabei haben könnt. Es geht nichts über die atmungsaktiven, leichten und unkomplizierten Schlappen.

Heutzutage gibt es Flipflops ja auch in vielen verschiedenen Farben, Formen und Materialien, so dass ihr auf Ästhetik nicht verzichten müsst.

Egal ob in der Großstadt Jakarta, beim Strandspaziergang oder beim Erklimmen von Hügeln, ohne Flipflops ist eure Indonesienerfahrung nicht komplett.

Schwere Wanderschuhe würde ich definitiv zu Hause lassen. Die nehmen nur Platz weg, wiegen viel und ihr werdet sie nicht brauchen.

Auch die Besteigung des Mount Rinjani in Lombok, wohl eine der schwersten Wanderungen in Indonesien, schaffen viele Menschen mit Sneakers oder leichten Bergschuhen. Sicherlich wären hohe Wanderschuhe gesünder. Aber wollt ihr sie wirklich für zwei, drei Wandertage wochenlang mit euch tragen?

 

Meine Empfehlung: 

 

Nehmt Flipflops* mit und leichte, bequeme Turnschuhe (z.B. von Adidas) mit etwas Profil, die ihr auf den anspruchsvolleren Wanderungen und Bergbesteigungen nutzen könnt.

 


 

4) Kleidung für Indonesien: T-Shirt oder Top?

 

Mit T-Shirts seid ihr immer und überall auf der sicheren Seite.

Aber was, wenn ihr schnell schwitzt? Was, wenn ihr euch in T-Shirts der Hitze noch mehr ausgesetzt fühlt? Oder wenn ihr euch in T-Shirts einfach nicht gefallt?

Dann ist für euch die gute Nachricht: Ihr dürft auch Tops tragen. Wie auch sonst werdet ihr damit auf touristischen Inseln wie Bali, Lombok, den Gilis oder den Hauptrouten auf Java keine Schwierigkeiten bekommen. Eventuell wird man euch damit jedoch weniger respektieren, wenn ihr in seltener bereiste Gebiete Indonesiens reist.

Übrigens: Die Arme müssen in Indonesien sicher nirgends komplett bedeckt sein.

Einzig in der Region Aceh in Sumatra, wo das islamische Rechtssystem der Sharia gilt, würde ich raten, euch so bedeckt wie möglich zu kleiden. Und zwar völlig wertfrei – ihr begegnet so einfach gebührend der dort vorherrschenden Kultur und den Wertvorstellungen.

 

Meine Empfehlung: 

Wenn ihr könnt, tendiert stets zu T-Shirts. Nehmt davon ruhig einige mit, ihr werdet sie bei der Hitze brauchen. Mit ein bis drei zusätzlichen Tops macht ihr nichts verkehrt.

 


 

5) Kleidung für Indonesien: Schutz vor Regen

 

Kleidung für Indonesien Regen

 

In Indonesien ist es so heiß und schwül, dass ein Regenschauer kaum etwas ausmacht. Dann wird man eben nass. Für mich war das zwischendurch eher mal eine willkommene Abkühlung.

Außerdem passiert es selten, dass es tagelang oder den ganzen Tag regnet. Selbst in der Regenzeit. Die Regengüsse beschränken sich meist auf morgens, abends und nachts.

Unter einer Regenjacke würde sich vermutlich unheimlich die Wärme stauen und während eines Regenschauers die ganze Zeit einen Regenschirm halten zu müssen, fände ich persönlich ebenfalls störend. Ich habe beides in drei Monaten Indonesien nicht einmal vermisst.

 

Meine Empfehlung:

 

Lasst Regenschirm und Regenjacke zu Hause. Vor allem die Regenjacke!

 

Einzige Ausnahme:

 

Ihr reist in der Regenzeit und wollt viel wandern. Wenn es euch nicht stört, etwas in eurer Hand zu halten, greift dann auf einen Regenschirm zurück. Oder ein sehr dünnes, offenes Regencape, das die Wärme nicht zu sehr staut. Zu einer richtigen Regenjacke kann ich bei der Hitze niemandem raten.

 


 

6) Kleidung für Indonesien: Brauche ich warme Kleidung?

 

Draußen eigentlich nur, wenn ihr Berge besteigt (Mt. Rinjani auf Lombok, Mt. Ijen auf Java,..). In der Höhe kann es nämlich auch recht kalt werden. Insbesondere, da ihr euch sicher schnell an die alltägliche Hitze gewöhnen werdet und jeden Temperaturabfall dann umso deutlicher wahrnehmt.

Für jegliche Transportmittel und für die meisten geschlossenen Räume in Indonesien solltet ihr jedoch einen warmen Pullover oder eine Fleecejacke dabei haben.

Die Klimaanlagen können euch nämlich schnell in ein künstliches Bergsteiger-Klima versetzen. Die Indonesier lieben ihre Klimaanlagen. Und ihr wollt bestimmt nicht für 6 Stunden bei subjektiv empfundenen 10° C in T-Shirt, Flipflops und kurzer Hose in einem Bus sitzen, oder?

 

Meine Empfehlung:

 

Nehmt unbedingt einen dicken Pullover oder eine kuschelige Fleecejacke* mit. Ein bis zwei Paar Socken sollte nicht fehlen. Was ich bei meiner Wanderung auf den Mount Ijen sehr zu schätzen wusste, war meine ganz dünne und leichte windabweisende Laufjacke*.  Auch ein Halstuch ist von Vorteil.

Wird es wirklich kalt, heißt es dann im Zwiebelprinzip zu schichten: Beide Paar Socken an, zwei lange Hosen übereinander, Top+T-Shirt+Pullover+Jacke (wenn vorhanden), evtl. Schal oder Sarong…

 


 

7) Meine 5 Top-Empfehlungen für Kleidung für Indonesien

 

Sarong

Mein absolutes Must-Have für eine Indonesien- oder Asienreise! Als Wickelrock, Kleid, Handtuch, Strandtuch, dünne Decke oder Schal nutzbar ist man mit einem Sarong für vielfältige Situationen gewappnet.

 

FlipFlops

Flipflops sind luftig, Strand- und Wassertauglich, leicht, unkompliziert und bequem. Ein besseres Schuhwerk gibt es für Indonesien meiner Meinung nach nicht.

 

Fleecejacke

Zum Beispiel Diese*.

Fleecejacken gibt es in verschiedener Dichte, verschiedenen Farben und unterschiedlichen Designs. Alle haben ein geringes Gewicht bei guter Wärmeleistung gemein. Optimal, um auch für kalte Orte und Situationen in Indonesien gewappnet zu sein.

 

Laufjacke

Diese Art der Jacke wiegt nicht viel und nimmt auch wenig Platz weg. Bei starkem Wind oder Bergbesteigungen kann sie trotzdem viel Schutz und Wärme bieten.

 

Pumphose

Selbst bei der großen indonesischen Hitze geht man mit diesen langen Hosen nicht ein. Sie sind super luftig, total bequem, passen zur entspannten Atmosphäre beim Reisen und sehen super aus.

 


 

Abschließende Worte

 

Überall dort, wo viele Touristen sind, haben sich die interessierten und gastfreundlichen Indonesier auf die fremde, westliche Kultur und deren Kleidungsstil eingestellt und sind westlichen Touristen freundlich gesinnt. Ich meine, dass ihr dort mit leichterer Sommerbekleidung niemanden vor den Kopf stoßen werdet!

Auf der sicheren Seite und respektvoller seid ihr aber stets, wenn ihr euch bedeckter zeigt. Gerade in der heutigen Zeit gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich luftig, modisch und dennoch etwas geschlossener zu kleiden.

Prinzipiell gilt: Achtet auf eure Umgebung. Sind überwiegend Einheimische in Sicht? Dann tragt längere Kleidung. Gibt es fast nur Touristen? Dann ab im Bikini ins Meer. Macht euch keine Sorgen. Ihr werdet vor Ort schnell ein Gefühl dafür entwickeln, wann ihr euch wie kleiden solltet.

 

Weitere Artikel zu Indonesien:

♦ Malaria in Indonesien: Wie Du dich davor schützen kannst
Die Faszination der Vulkane: Gunung Ijen und Gunung Bromo auf Java
♦ Typisch Indonesien: Daran solltest Du dich bei einer Reise durch Indonesien gewöhnen
♦ Meine 5 persönlichen Bali Highlights
♦ Meine Trauminsel Nummer 1 – Die Togian Islands in Indonesien
♦ Indonesien: Das Land, das mein Herz im Sturm eroberte

Was gehört für Dich bei einer Reise nach Indonesien ins Gepäck? Was darf in deinem Backpack dann nicht fehlen und was gehört für dich auf keinen Fall mit hinein? Hast du andere Erfahrungen bezüglich des Kleidungsstils in Indonesien gemacht?

 

(Fotos: Regenschirm von Günter Havlena  / pixelio.de; Hosen von Albrecht E. Arnold  / pixelio.de)

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.