Griechenland Kosten Griechenland Budget

Griechenland Kosten: Wie du beim Backpacking Budget sparen kannst

Immer wieder hört man, dass Griechenland teuer sei. Dann wiederum gibt es Artikel, die Griechenland als günstiges Backpacker-Reiseziel deklarieren. Aber was davon stimmt? Ich sage: Es kommt darauf an. Worauf es ankommt, wie hoch meine Griechenland Kosten waren und wie du dein Budget gering halten kannst, das erkläre ich dir in diesem Beitrag.

 


 

1) So sahen meine eigenen Griechenland Kosten für 14 Tage aus

 

 

In welchen Bereiche meine Griechenland Kosten am höchsten waren, zeigen euch folgende Grafiken:

 

Reisekosten Griechenland Budget   Reisekosten Griechenland Budget

 

Am höchsten waren meine Griechenland Kosten also für Verpflegung und Transport. Dass Transport direkt an zweiter Stelle steht ist für meine Backpacking-Reisen ungewöhnlich.

Mein Tagesbudget lag hiernach bei etwa 47 € / Tag. Fairerweise sollte ich aber auch anmerken, dass ich im Trubel der Abende nicht immer alle Ausgaben für Drinks verzeichnet habe. Da wird das ein oder andere untergegangen sein. Meine Reisekosten lagen also eher noch höher.

Gleichzeitig ließen sich die Griechenland Kosten aber auch noch deutlich verringern. Wie, könnt ihr weiter unten nachlesen.

In der Hauptsaison, das heißt im Juli und August, solltet ihr allerdings auch als sparsamer Backpacker mit einem höheren Budget ab 50 € / Tag aufwärts rechnen.

 

 

Griechenland Kosten: Unterkunft

 

In der Nebensaison könnt ihr in Griechenland Hostelbetten ab 8 € / Nacht bekommen. Häufig haben die Zimmer nur 4 oder 6 Betten und ein eigenes Bad im Zimmer. In der Hauptsaison kann das selbe Zimmer mindestens das Doppelte kosten. Das Gleiche gilt für Hotels, deren Preise in der Hauptsaison enorm ansteigen.

Für das verhältnismäßig geringe Budget in der Nebensaison bekommt ihr saubere und gemütliche Hostelzimmer mit gutem Standard.

Typischerweise findet ihr in den griechischen Hostels Küchen, wodurch sich eure Griechenland Kosten natürlich senken lassen.

 

Griechenland Kosten: Verpflegung

 

In Griechenland essen zu gehen kann teuer werden. Vor allem auf den Inseln in der Nähe von Resorts sollte man für Restaurants ausreichend Budget einplanen.

Prinzipiell ist die Verpflegung auf dem Festland günstiger als auf den Inseln im Süden. Fisch und Meeresfrüchte sind dort prinzipiell preiswerter als vergleichsweise in Deutschland. Einen großen Teller mit Fisch könnt ihr bereits ab 7 € bekommen.

Wer auf sein Budget achten und die Griechenland Kosten gering halten möchte, sollte stattdessen dennoch auf einfache Mahlzeiten zurückgreifen. Ein großes, belegtes Baguette bekommt man in nahezu allen Bäckereien für etwa 2,50€ und ist danach pappsatt. Ein Pita Wrap kostet zwischen 1,70 € – 2,90 €. Den typischen griechischen Frappe (Eiscafé) könnt ihr bereits ab 1,80 € erstehen.

Für die Selbstversorgung in den Hostelküchen könnt ihr beispielsweise eine große Portion frischen Tzatziki (1 €) und frische Oliven (60 Cent) an den Frischetheken im Supermarkt bekommen. Dazu Pita-Brot und schon habt ihr eine leckere Mahlzeit.

 

Griechenland Kosten: Sightseeing

 

Sightseeing in Griechenland ist prinzipiell günstig. Für den Eintritt in die Meteora-Klöster zahlt man beispielsweise nur 3 €.

Ganz anders sieht die Lage in Athen aus. Wer hier mehrere Sehenswürdigkeiten ansehen will, muss sich mit gesteigerten Griechenland Kosten abfinden. Die Besichtigung der Akropolis schlägt mit 20 € zu Buche.

Viele Ruinen Griechenlands lassen sich jedoch auch umsonst von außen beschauen.

 

Griechenland Kosten: Transport

 

Die öffentlichen Verkehrmittel in Griechenland fand ich zu meinem großen Erstaunen alles andere als preiswert. Hier waren meine Kosten wesentlich höher als erwartet. Langstreckenbusse kosten zwischen 20-40 €.

Noch mehr entsetzten mich allerdings die Preise für die Fähren. Ende Juni (Ende der Nebensaison) zahlte ich für eine Fähre von Ios nach Kreta 80 €. Da soll nochmal einer sagen, Inselhopping in Griechenland sei einfach ;-). Das für mich günstigste Fährticket von Paros nach Ios beinhaltete eine zweistündige Fahrt und kostete mich immer noch 26 €.

Immerhin sind lokale Busse innerhalb der Städte dafür günstig. In Thessaloniki zahlte ich für ein Ticket beispielsweise nur 1 €.

 

Griechenland Kosten: Sonstiges

 

Unter diese Rubrik fällt beispielsweise Wäsche waschen. Die Preise hierfür können von Hostel zu Hostel variieren, meist kostet das zwischen 3 – 8 €. Es gibt auch öffentliche Waschsalons, die mitunter günstiger sein können.

An vielen Stränden müsst ihr außerdem für Liegestühle und Sonnenschirm zahlen. Oder ihr bekommt diese „umsonst“, müsst dafür jedoch beim angrenzenden Restaurant ein Getränk bestellen. In beiden Fällen kostet euch das etwa 3 €.

 

 


 

2) So könnt ihr in Griechenland spürbar Budget sparen

 

  • Reise auf keinen Fall in den Monaten Juli & August
    • Zu der Zeit ist Hauptsaison in Griechenland. Die Preise für Unterkünfte, Fähren, Restaurants und Co können vielfach höher sein, als in der Nebensaison
  • Hole dir Alkohol im Supermarkt und trinke vor
    • Klar, will man in Griechenland auch mal feiern. Aber Drinks in Bars und Clubs sind recht teuer und gehen wirklich ans Geld
  • Versorge dich überwiegend selbst oder greife auf Backwaren und Pita-Wraps zurück
    • Trinke Leitungswasser, statt Wasser zu kaufen – ist in den meisten Regionen Griechenlands ohne Probleme möglich
  • Das Festland ist in der Regel günstiger als die Inseln
  • Vermeide zu häufige Ortswechsel
    • Der Bustransport und die Fähren von Ort zu Ort können wirklich teuer sein und erhöhen das benötigte Budget ungemein
    • Wenn du die Reisekosten wirklich gering halten möchtest, kannst du auch nur die Inseln besuchen, zu denen preiswertere Fähren fahren
  • Kaufe Fährtickets im Geschäft
    • Online wird in der Regel ein Service-Fee von um die 10 € berechnet
      • In den Sommermonaten kann es andererseits ratsam sein, im Voraus die Tickets zu kaufen, um die günstigsten Fähren zu erwischen
  • Überlege dir in Athen genau, ob du die Sehenswürdigkeiten wirklich von Innen sehen möchtest

 

 


 

3) So hoch sind die Griechenland Kosten für Flüge

 

Günstige Flüge nach Griechenland zu finden ist gar nicht so leicht. Zwar fliegen auch Billigairlines die Flughäfen an, aber selbst in der Nebensaison kommt man selten unter 40 € hin. Nur mit Handgepäck, wohlgemerkt.

Wahrscheinlicher sind Flugpreise ab 100 € aufwärts pro Strecke. Auch hier gilt wieder: In der Hauptsaison sind die Flugpreise wesentlich höher – eher so um die 250 € pro Strecke.

 


 

Abschließende Worte

 

In der Nebensaison könnt ihr in Griechenland als recht sparsamer und flexibler Backpacker mit einem Budget von etwa 40 € / Tag auskommen. In der Hauptsaison (Juli&August) müsst ihr leider eher mit täglichen Reisekosten von mindestens 50 € rechnen. Griechenland ist somit insgesamt kein günstiges Reiseziel, vor allem die Inseln können eure Griechenland Kosten erhöhen.

Weitere Artikel zu Griechenland:

♦ Unterkünfte in Griechenland: Tipps und Empfehlungen für Backpacker
♦ Guide und Tipps: Backpacking in Griechenland
♦ Griechenland Inselhopping: Tipps und Organisation
♦ Thessaloniki: Griechenlands zweitgrößte Stadt mit wenig Geld erleben
♦ Kykladen Inselhopping: Paros und Ios im Vergleich
♦ 4 Gründe für die Meteora-Klöster: Das Leben über den Wolken

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.