Den Haag Tipps

Den Haag Tipps: Lohnender Kurztrip nach Holland

Den Haag ist Hollands drittgrößte Stadt. Du kennst sicher auch diese typischen gemütlichen, putzigen, holländische Städte. Den Haag ist anders. Den Haag ist weitläufig, teilweise unübersichtlich und voll. Aber auch mehr als das: Gesund, herzlich, jung und für ein paar wenige Tage eigentlich viel zu abwechslungsreich. Hier sind meine Den Haag Tipps für ein paar Tage in der holländischen Stadt.

 


 

1) Den Haag Stadtteil: Zeeheldenkwartier

 

Der Den Haag Stadtteil Zeeheldenkwartier ist sozusagen das hippe Viertel der Stadt. Hier gibt es diverse Cafés und Restaurants, einige kleine Geschäfte mit liebevollen Dekoartikeln und Nippes sowie viele junge Leute.

Vor allem die Prins Hendrikstraat und Piet Heinstraat sind von Kaffeeduft und urigen Schaufenstern geprägt. Caféhopping, quasi das neue Barhopping, ist hier ein Leichtes (und absolut empfehlenswert!).

Das Zeeheldenkwartier grenzt an den Friedenspalast von Den Haag. Abgesehen von der ausgeprägten Kaffeekultur ist die Architektur hier eher unscheinbar, drängt sich nicht auf.

 


 

2) Den Haag Stadtteil: Segbroek und Street Art Tour

 

Gleich nebenan liegt der Stadtteil Segbroek. Mir schien, dass sich hier nur wenige Touristen hin verirren. Dabei ist Segbroek ein sehr schöner, klassischer Stadtteil in Den Haag und für mich ein absoluter Den Haag Tipp.

Wenn Du einen Bummel durch die Straßen mit Kultur verbinden möchtest, kannst Du Dich an die Street Art Tour halten. Erwarte aber nicht zu viel. Die Street Art beschränkt sich überwiegend auf angemalte Stromkästen.

Trotzdem gibt sie Dir die Möglichkeit, verschiedene Ecken des Stadtteils zu erkunden. Mir jedenfalls haben es die schmucken, fast prächtig anmutenden Häuser angetan, die kleinen Straßen, die Ruhe in der Luft.

 

 


 

3) Den Haag Stadtteil: Voorhout

 

Das Stadtteil Voorhout erwartet Dich im Zentrum Den Haags. Es versprüht mit seinen kleinen Sträßchen und den filigranen Häuschen großen Charme.

Natürlich bin ich nicht die Einzige, der das auffällt, weshalb sich hier mit der Zeit natürlich viele Restaurants, Bars und Cafés in höheren Preiskategorien niedergelassen haben.

 

 


 

4) Den Haag Tipps für Cafés

 

Den Haag hat, üblich für holländische Städte, viele schöne und gemütliche Cafés. Die lohnen sich nicht nur für einen guten Kaffee oder ein leckeres Stück selbstgebackenen Kuchen, sondern auch wegen der kuscheligen Sofas, dem stimmigen Interior und der entspannten Atmosphäre.

Es ist schwer, sich in Den Haags Cafés trotz immensem Kuchenverzehr nicht gesund zu fühlen. Kein Wunder bei dem reichen Angebot an veganem, vegetarischem oder glutenfreiem Gebäck. Oder bei den vielen knackigen Salaten, Smoothies, frischen Tees und Bowls.

 

Pistache

 

Auf das Pistache wurde ich aufmerksam, weil es auf einem Flyer als das gemütlichste Café Den Haags bezeichnet wurde. Das kleine Café zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es – wie der Name schon sagt – im Pistazienton gehalten ist.

Du findest hier tatsächlich kuschelige Atmosphäre, selbstgebackenen Kuchen, kleine Mahlzeiten und den wohl leckersten Chai Latte, den ich je getrunken habe.

 

Adresse: Prinsestraat 134

Homepage: Café Pistache

 

 

Bar En Zo

 

Ich wusste: Da will ich unbedingt hin! Am Ende stand ich leider vor verschlossenen Türen. Barro und Zoe, die Besitzer, waren im Urlaub. So konnte ich nur einen Blick durch das Fenster erhaschen. Definitiv wird Bar En Zo bei einem erneuten Den Haag Besuch ein Programmpunkt sein.

Das Pflanzen- und Vintagebestückte Innere des Cafés ist bereits etwas Besonderes. Hinten wartet ein kleiner Garten für Sonnentage. Viele Zutaten übrigens pflanzen Barro und Zoe wohl selbst an.

 

Adresse: Prins Hendrikstraat 103

Homepage: BAR en ZO

 

Buddha Bowl

 

Köstlich, diese Bowls! Ob mit Fleisch, Fisch, vegetarisch oder sogar vegan, im Buddha Bowl sind die Schalen der reinste Genuss! Die Zutaten sind frisch, die Soßen lecker.

Und dabei sitzt man auch noch ganz gemütlich im angedeuteten Vintage-Ambiente, wo auf die leckere Bowl fast unweigerlich ein Tee, Kaffee oder Smoothie folgen muss.

Der ideale Ort in Den Haag für eine köstliche Portion Vitamine.

 

Adresse: Prins Hendrikplein 22

Homepage: Buddha Bowl 

 

 

SLA

 

Oder wie wäre es mit SLA, bei dem einen der Slogan „Tu deinem Körper etwas Gutes“ einfach in den Sinn kommen muss!

SLA ist die Abkürzung für Salad. Genau das erwartet Dich hier auch: Abwechslungsreiche Salate, Bowls und Suppen. Kunterbunt und sehr lecker. Alle Zutaten kommen aus biologischer, überwiegend lokaler Herstellung.

 

Adresse: Kerkplein 4A

Homepage: SLA Kerkplein

 

 

Foam

 

Klein, gemütlich, gesund, vegetarisch. Das ist Foam. Ja ich weiß, irgendwie spreche ich immer wieder von gesund – pfui bäh! Aber irgendwo müssen zwischen all dem Kuchen und fein frittierten holländischen Mahlzeiten ja auch mal ein paar Vitamine herkommen ;-).

Als Alleinreisender kannst Du Dich bei Foam ganz gediegen an die Fensterscheibe setzen und das Treiben auf der Straße beobachten. Find ich ja herrlich.

 

Adresse: Frederikstraat 44

Homepage: FOAM

 

 

Pim Coffee Sandwiches & Vintage

 

Und noch so ein gemütliches, holländisches Café mit Holzmöbeln, Couch und selbstgebackenem Kuchen. Mittags und nachmittags kann es hier voll werden.

Pim ist etwas größer, deshalb auch etwas lauter, aber keineswegs unruhig oder störend. Eben wieder eine Wohlfühloase in Den Haag.

 

AdressePrins Hendrikstraat 113

Homepage: Pim Coffee

 

 

 


 

5) Haagse Markt

 

Im multikulturellen Viertel Transvaal findet Montags, Mittwochs, Freitags und Samstags der größte Markt der Niederlande statt.

Der Haagse Markt ist ein spannendes Sammelsorium aus lokalem Gemüse, fremdartigem Obst, frischem Fisch, Gewürzen, Kleidung, Handyhüllen, Haushaltswaren und vielem mehr. Manches davon wirkt schlichtweg billig, bei anderen Dingen fällt es schwer, sich vom übermäßigen Einkauf abzuhalten.

Ich habe mich hier jedenfalls gerne für mein Abendessen eingedeckt. Es macht einfach Spaß, sich in den Markttrubel zu stürzen.

Erreichbar ist der Markt vom Zentrum aus in etwa 25 Minuten zu Fuß. Es gibt aber auch eine Bus- und Straßenbahnhaltestelle in der Nähe.

 

 


 

6) Shoppingtour durch Den Haag

 

Wie bereits erwähnt, wirkte Den Haag auf mich irgendwie riesig. Also für eine holländische Stadt.

Der Eindruck festigt sich vor allem in der Innenstadt: Zahlreiche Straßen sind mit Geschäften noch und nöcher gerahmt. Ob das nun große Modeketten für junge Leute, Klamottenläden für die High Society, Kosmetikparadiese für uns Frauen oder Dekogeschäfte sind.

In jedem Fall macht Shopping in Den Haag Spaß und findet sicher kein schnelles (oder preiswertes) Ende ;-).

 

 


 

7) Den Haag Tipps: Strandtag in Scheveningen

 

Bis zu meinem Besuch in Den Haag habe ich immer geglaubt, Scheveningen sei eine eigene Stadt.

Erst jetzt weiß ich, dass Scheveningen ein Stadtteil von Den Haag ist. Was bedeutet, dass man von Den Haags Zentrum aus in etwa einer Dreiviertelstunde sogar zu Fuß zum Strand von Scheveningen laufen kann. Der Fußweg führt durch einen schönen Park.

Auch mit den Trams 1 und 9 kommst Du vom Zentrum aus nach Scheveningen. Der Stadtteil selbst wartet mit einem Hostel und netten Cafés und Restaurants auf.

Zugegeben, Scheveningen führt erstmal zu einer ziemlich zugebauten Strandpromenade mit Riesenrad, Pier und diversen Hotelkästen. Mir war das Ganze zu grau und chaotisch.

Wenn Du aber dem Strand entlang folgst, warten schon etwas entfernt vom Rummel der Promenade zauberhafte Dünen und Sandstrand mit ausreichend Platz auf Dich.

 

 


 

8) Den Haag Tipps: Ausflug nach Delft, Leiden, Gouda oder Haarlem

 

Dass die Niederlande ein kleines Land sind, ist Dir vielleicht bewusst. Unüberwindbare Entfernungen gibt es hier nicht.

In diesem Sinne ist es ein Klacks, von Den Haag aus Städte in der Umgebung zu erkunden. Vor allem lohnen sich Delft, Leiden, Gouda und Haarlem.

Ins nette Delft kommst Du sogar mit der Tram 1, zu den anderen Orten in 15-45 Minuten mit den Zügen von der Centraal Station aus. Gouda ist nicht nur Ursprungsort des gleichnamigen Käses, sondern wurde mir auch von vielen Niederländern als sehr authentisch empfohlen.

Haarlem und Leiden reihen sich mit ihren Grachten und charmanten Herrenhäusern in die Liste sehenswerter Orte im Umkreis von Den Haag ein.

 

 


 

9) Zusammenfassende Informationen über Den Haag

 

Anreise:

Die sinnvollste Anreise nach Den Haag von Deutschland aus findet mit dem Zug oder dem Bus statt.

FlixBus beispielsweise bedient Den Haag. Eine andere Option wäre, mit einem Bus nach Amsterdam zu fahren und dort umzusteigen.

Willst Du mit dem Zug anreisen, landest Du bei der Den Haag Centraal Station nahe des Zentrums der Stadt.

Fortbewegung vor Ort:

Der Nahverkehr in Den Haag ist leider nicht ganz günstig. Du kannst Dir ein Tagesticket für die Trams und Busse besorgen. Anders, als in Deutschland, werden die Tickets entweder beim Fahrer gekauft (auch in den Trams) oder am Automaten, die es in manchen Trams gibt.

Wenn Du gut zu Fuß bist, kannst Du das meiste aber auch ohne Nahverkehr erreichen – sogar Scheveningen. Natürlich kannst Du es auch halten wie die meisten Niederländer und dir ein Fahrrad mieten.

Übrigens stieß ich mit meiner sonst so heiß umworbenen App MapsMe in Den Haag zum ersten Mal auf deutliche Grenzen. Kaum ein Café war dort eingetragen, die Suche nach Straßen funktionierte nur sehr selten. Da bist Du mit Google Maps besser beraten.

Wie lange:

Möchtest Du von Den Haag aus auch den ein oder anderen Tagesausflug machen, empfehle ich Dir mindestens 4 Tage vor Ort. Auch bei einer Woche wird Dir aber bestimmt nicht langweilig.

Wann:

Den Haag kannst Du das ganze Jahr über bereisen. Sowohl die Winter als auch die Sommer in Den Haag sind mild. Scheveningen kann allerdings in den Sommermonaten sehr voll werden.

Internet & Strom:

Am besten nutzt Du für dein Handy das kostenlose EU-Roaming. In den Unterkünften und auch in den allermeisten Cafés, Bars und Restaurants gibt es kostenloses Wifi.

Für die Steckdosen benötigst Du keinen Adapter.

Wo schlafen:

Den Haag hat vier Hostels, die leider alle ihre Schwächen haben. Ein fünftes Hostel, das Jorplace*, findest Du direkt in Scheveningen.

Ich selbst kam im Hostel The Hague unter, welches ich leider nur begrenzt empfehlen kann. Deshalb setze ich hier auch keinen Link. Es gibt keinen richtigen Aufenthaltsbereich, keine Möglichkeit, Wäsche zu waschen. Die Toiletten sind winzig und fensterlos, ebenso die Duschen, wo sich bereits Schimmel absetzt. Auch in den Zimmern zur Straße lassen sich die Fenster nicht öffnen. Die Musik aus der hosteleigenen Bar, die im übrigen sehr gemütlich ist und gutes Programm bietet, ist aufgrund der „Belüftungrohre“ (funktionieren die überhaupt?) im ganzen Hostel hörbar. An ruhigen Schlaf ist nicht zu denken.

Aufgrund der Gespräche mit anderen Hostelgästen und ehemaligen Mitarbeitern scheint das Kingkool* dagegen eine gute Option zu sein, kostet allerdings auch ein paar Euro mehr.

Hotels* und Appartements* gibt es in Den Haag natürlich auch.

Wie viel kostet:

  • eine Nacht im Hostel: 17 – 25 €
  • ein Tagesticket: 6,50 €
  • ein Stundenticket: 3,50
  • Fahrrad mieten: ca. 10 € / Tag
  • ein Kaffee: 2,60 €

Karte und Touristeninformation:

Hier geht es zur Seite der Touristeninformation von Den Haag.

 

 


 

10) Abschließende Worte

 

Den Haag hat wirklich viel zu bieten. Es gibt noch viel mehr Den Haag Tipps, zum Beispiel das Escher Museum der optischen Täuschungen, eine Free Walking Tour durch die Stadt oder der kleine japanische Garten abseits des Trubels. Zusammen mit den möglichen Ausflügen in die nahe Umgebung ist Den Haag ein lohnenswertes Ziel für einen Kurztrip in die Niederlande.

 

Weitere Artikel zu Holland:

♦ Wochenende in Utrecht: Echt holländische Tipps und Sehenswürdigkeiten
♦ Zauberhafter Nachbar: Deshalb lohnt sich eine Reise nach Holland

 

Weiterführende Artikel:

 

♦ Die beiden Mädels von We2onTour haben weitere Empfehlungen für Den Haag
♦ Simone von Wolkenweit hat Zeit in Scheveningen verbracht
♦ Jana von Sonne und Wolken zeigt euch noch mehr kulinarische Highlights in Den Haag

 

Noch mehr Städtetrips:

 

♦ Wie wäre es mit einem Wochenende in Utrecht?
Malaga im schönen Andalusien kann ich ebenfalls sehr empfehlen
♦ Meine europäische Lieblingsstadt Prag darf nicht fehlen
♦ Du planst, nach Budapest zu reisen? Dann schau Dir meine 9 Budapest Tipps an

 

Was verbindest Du mit Den Haag? Kennst Du die Stadt eher als Randerscheinung eines Strandurlaubs in Scheveningen oder hast Du Den Haag selbst schon mal erkundet? Ich freue mich, wenn Du mir über deine Erfahrungen berichtest.

Related Post

2 Kommentare für “Den Haag Tipps: Lohnender Kurztrip nach Holland

  1. Wow, tolle Tipps. Ich war letzten Sommer in Den Haag und hab mich auch total in die Stadt verliebt.
    Wir sind auch alles zu Fuß abgelaufen, das hat super geklappt. Leider sind wir von einer anderen Stadt mit dem Auto gekommen und haben unsere Parkzeit etwas überzogen. Dafür gab es natürlich gleich ein Knöllchen von 60 €. Hier muss man auf jeden Fall aufpassen. 🙁

    1. Hallo Larissa,

      ein guter Hinweis! Ich hatte sogar auch erst überlegt, mit dem Auto nach Den Haag zu fahren. Ich bin auf einen Park and Ride außerhalb des Zentrums gestoßen, der recht preiswert gewesen wäre. Der Bus war für die Anzahl der Tage dann aber immer noch günstiger ;-). 60 € sind natürlich sehr ärgerlich.

      Hoffentlich könnt ihr die bei einem erneuten Den Haag Besuch umgehen :-).

      Liebe Grüße,
      Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.