Gutes Hostel finden

So findest du ein gutes Hostel: 8 Kriterien und Tipps für die Hostelbuchung

Als Backpacker greift man viel und gerne auf Hostels zurück. Sie ersetzen auf Reisen das eigene Zuhause. Wie aber findest du ein gutes Hostel? Auf welche Kriterien sollte man bei der Hostelbuchung achten? Die besten Hostels – was vereinen sie? Die wichtigsten Punkte und Tipps habe ich hier für euch zusammengeschrieben.

 


 

1) Gutes Hostel – Kriterien: Heimische Atmosphäre

 

Der wohl wichtigste Punkt bei der Suche nach den besten Hostels.

Ein Hostel kann noch so schick oder sauber sein, wenn dort eine eiskalte Atmosphäre herrscht. Und tatsächlich gibt es diese Hostels. Die Gäste sind distanziert, die Mitarbeiter abwesend, alles wirkt ungemütlich und stumpf.

Wirklich rational erklären lässt sich der Punkt mit der gute Atmosphäre übrigens nicht. Viele Hostels haben sie einfach, manchen fehlt sie – und dabei ist es gleich, wie die Hostels aussehen. Sowohl Partyhostels als auch kleine, ruhige Hostels können sie haben oder auch nicht.

Nochmal: Hostels ersetzen auf einer Backpacking-Reise quasi das Zuhause. Da ist es einfach unheimlich wichtig, dass man sich wohl fühlt.

 


 

2) Gutes Hostel – Kriterien: Gemeinschaftsraum / Aufenthaltsbereich

 

Ein Hostel ohne Gemeinschaftsraum ist meiner Meinung nach kein gutes Hostel!

Ob sich der nun auf dem Dach in der Sonne, im Keller als uriger Barbereich oder bei der Rezeption befindet, spielt dabei kaum eine Rolle. Fakt ist: Ein gutes Hostel muss die Möglichkeit bieten, andere Reisende zu treffen, es sich abends außerhalb des Bettes gemütlich zu machen oder mal am Laptop ein wenig Arbeit zu erledigen.

So gesehen benötigt jedes Hostel ein Wohnzimmer.

Die besten Hostels kombinieren den Gemeinschaftsraum mit gemütlichen Sofas, Computern und eventuell sogar einem Fernseher. WLan-Empfang sollte es hier auch unbedingt geben. Wenn noch dazu kostenlose Bücher, Zeitschriften oder ein paar Spiele ausliegen und man direkt im Hostel warme Getränke oder kleine Snacks bekommen kann, ist der Aufenthaltsbereich der ideale Ort zum Wohlfühlen.

 

Gutes Hostel Gemeinschaftsraum

 


 

3) Gutes Hostel – Kriterien: Eine gut ausgestattete Küche

 

Ein nicht zu unterschätzendes Kriterium für ein gutes Hostel ist eine gut ausgestattete Küche. Immerhin ist man als Backpacker auf ein geringes Budget bedacht und, ich kann es gar nicht oft genug sagen, fühlt sich gerne heimisch an den Orten, zu denen man reist.

Beides in Kombination macht Selbstversorgung attraktiv. Selbst, wenn ihr nur gern euer eigenes Frühstück esst, weil euch beispielsweise in Südostasien Reis zum Frühstück nicht zusagt, braucht ihr eine Küche im Hostel.

Was genau heißt jetzt „gut ausgestattet“?

 

  • die Küche muss Kühlschränke haben, in denen ihr eure Einkäufe verstauen könnt
  • die Küche muss ausreichend Teller, Schüsseln und Gläser haben
  • ausreichend Besteck muss natürlich auch vorhanden sein
  • Kochlöffel, Kellen, Bratenwender, Flaschen- und Dosenöffner sind eine große Hilfe
  • Ein Backofen allein reicht für viele Gerichte nicht – eine gut ausgestattete Hostelküche benötigt Herdplatten
  • Idealerweise gibt es auch noch eine Mikrowelle
  • Nicht zu vergessen ein Wasserkocher
  • Spülmittel sollte vorhanden sein – oder sogar eine Spülmaschine
  • Eine Küche in einem guten Hostel bietet Grundzutaten wie Salz, Pfeffer oder Öl für alle zur freien Benutzung
  • Auch kostenloses Wasser, Tee und Kaffee runden eine gute Küche perfekt ab
  • Ein paar Sitzgelegenheiten für die Wartezeiten während des Kochens sind auch praktisch

 

Gutes Hostel Küche

 


 

4) Gutes Hostel – Kriterien: Hilfsbereite Mitarbeiter und Informationen

 

Du landest beim Backpacking in unbekannten Gegenden. Vielleicht in großen, chaotischen Städten. Natürlich hast du im Internet recherchiert, was es zu sehen gibt, und eine Karte hast du auch auf dem Handy.

Aber kaum etwas ist besser, als im Hostel hilfsbereite Mitarbeiter zu haben, die dir mit Informationen und Rat zur Seite stehen. Am besten mit Insiderinformationen.

Obwohl auch ich für die Orientierung an neuen Orten meistens Apps auf dem Handy nutze, freue ich mich jedes Mal über kostenlose Stadtpläne vom Hostel. Die sind oder werden nämlich in der Regel noch mit Insidertipps und Empfehlungen versehen: Wo gibt es leckeres Essen, wo steppt nachts der Bär, wo gibt es die beste Aussicht?

Du suchst ein vegetarisches Restaurant? Oder du willst wissen, wie du am besten von A nach B kommst? Vielleicht willst du einen Tagesausflug machen und weißt nicht, wohin? In einem guten Hostel können dir die Mitarbeiter all diese Fragen beantworten und tun dies auch noch mit großer Freude.

Natürlich sollten gute Hostelmitarbeiter auch bereit sein, für dich ein Taxi zu rufen, die Zugverbindungen rauszusuchen oder für dich telefonisch Informationen zu erfragen.

In einem guten Hostel werden die Mitarbeiter zu deinem Anker und Guide in der Fremde.

 


 

5) Gutes Hostel – Kriterien: Gute Ausstattung

 

Wichtig in einem Hostel ist natürlich vorhandenes Internet. Idealerweise nicht nur per LAN-Kabel, sondern auch per Wifi.

Ganz wichtig für ein gutes Hostel sind natürlich auch ausreichend Steckdosen im Zimmer. Immerhin müssen Kameras, Handys und Laptops regelmäßig aufgeladen werden. In einem wirklich guten Hostel hat sogar jeder Bettenplatz seine eigene Steckdose, so dass du dein Handy auch nachts laden kannst, ohne dass der Wecker am nächsten Morgen fünf Meter entfernt von dir geht und den ganzen Raum aufweckt.

Ein weiteres nettes Detail am Bett ist ein eingebautes Nachtlicht, mit dem man abends noch im Bett lesen kann, ohne die anderen zu stören. Apropro stören: Die besten Hostels haben Vorhänge vor den Betten oder bieten sogar sogenannte „Capsules“ (wie einzelne Schlafkabinen) an, die euch von Licht, Bewegungen und sogar Lärm im Raum abschirmen.

Wer als Backpacker lange unterwegs ist, wird sich im Hostel auch über eine Waschmaschine freuen. Waschmittel sollte es im Hostel dazu geben. Die Preise für’s Wäsche waschen im Hostel können je nach Land sehr unterschiedlich sein.

Natürlich sollte ein Hostel auch jeden Tag gereinigt werden.

Und noch etwas: Ein gutes Hostel stellt an den Waschbecken in den Bädern Seife zur Verfügung. Kein Muss, aber super praktisch.

 


 

6) Gutes Hostel – Kriterien: Gute Lage

 

Ein traumhaftes Hostel bringt dir wenig, wenn die Lage nicht stimmt.

Wenn du beispielsweise Angst hast, das Hostel zu verlassen, weil auf der Straße davor stets zwielichtige Gestalten abhängen. Oder wenn du eine Stunde bis in die Stadt brauchst und dafür viermal umsteigen musst.

Ein gutes Hostel liegt nicht unbedingt mitten im Zentrum eines Ortes, aber in jedem Fall so, dass du dieses gut und schnell erreichen kannst. Eine gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein Muss.

Ideal ist es, wenn es direkt beim Hostel Essensmöglichkeiten, einen kleinen Supermarkt und auch einen Geldautomaten gibt. So kannst du auch mal abends noch ein kleines Abendessen zu dir nehmen, ohne weit fahren zu müssen.

 

Gutes Hostel Lissabon Lage

 

 


 

7) Gutes Hostel – Kriterien: Sicherheit

 

Als Reisender und Backpacker möchte man sich und seine Sachen gerne in Sicherheit wissen. Ich glaube nicht, dass viele Backpacker ängstliche Typen sind, aber beklaut werden will man natürlich trotzdem nicht.

Mir selbst ist das noch nie passiert, aber ich weiß, dass das hin und wieder vorkommt: Du lässt deine Sachen im Hostel auf dem Bett liegen und bei deiner Rückkehr ist dein Tablet weg. Wer’s war? Wirst du vermutlich nie herausfinden.

Deshalb ist es wichtig, dass ein Hostel Schließfächer besitzt. Falls du kein eigenes Schloss dabei hast, sollte das Hostel welche zum Verleih anbieten.

Desweiteren hat ein gutes Hostel eine 24-Stunden Rezeption. Das ist nicht nur praktisch für dich, wenn du spät anreist, früh abreist oder nachts Fragen hast, sondern auch sicher. So kann keiner unbemerkt das Hostel betreten, der nicht zu den Gästen gehört. Alternativ sollte die Eingangstür vom Hostel nachts verschlossen sein. Als Gast bekommst du dann einen Schlüssel.

Idealerweise sind dann auch noch die Zimmertüren verschließbar. So sind deine Sachen wirklich in Sicherheit.

 


 

 

Tolle Extras bei wirklich guten Hostels

 

Die besten Hostels bieten darüber hinaus noch viele weitere tolle Extras. Wie beispielsweise bei meinem Lieblingshostel in Barcelona kann es manchmal Frühstück und sogar Abendessen inklusive geben.

Bei der Begrüßung gleich ein warmes Willkommensgetränk und frisch gewaschene, kostenlose Handtücher zu bekommen, ist jedes Mal ein Highlight.

Und die besten Hostels machen es dir noch einfacher, Leute kennen zu lernen: Sie organisieren gemeinsame, tägliche Aktivitäten, gehen gemeinsam feiern, gemeinsam essen oder bieten Konzerte im Hostel an.

 

Gutes Hostel gemeinsame Aktivitäten

 


 

Tipps für die Hostelbuchung: So findest du ein gutes Hostel

 

Um das beste Hostel für dich zu finden, gibt es ein paar Tricks und Tipps.

 

1) Gutes Hostel finden: Online vergleichen und Bewertungen lesen

 

Selbst, wenn du online nicht buchen möchtest: Schaue dir im Voraus bei Hostelworld*, Booking.com* oder ähnlichen Plattformen an, welche Hostels es im Ort gibt. Vergleiche ihre Leistungen und die Lage. Ich mache das auch immer so.

Durch die Bewertungen gewinnst du bereits einen guten Eindruck, wie kontaktfördernd das Hostel ist oder ob dort eher Party oder viel Ruhe angesagt ist. Du kannst dir überlegen, ob dich die nur durchschnittliche Sauberkeit stört oder ob es die zauberhafte Dachterrasse wett machen kann.

Auch die Preise online anzuschauen lohnt sich. Vor Ort können diese manchmal anders sein. Sind sie vor Ort höher als im Internet wirst du höchstwahrscheinlich abgezockt.

 

 

2) Gutes Hostel finden: Hostels erstmal vor Ort anschauen

 

Du kannst dir zwei, drei Hostels im Internet raussuchen und diese dann vor Ort erstmal abklappern, bevor du irgendwo fest buchst. Der Vorteil liegt auf der Hand: Du siehst, wie das Hostel wirklich ist. Du erlebst die Mitarbeiter, lernst die Räumlichkeiten kennen und kannst die Lage viel besser einschätzen. Unverfälscht, ohne Fotofilter.

In vielen Ländern kann dir ein spontanes Buchen vor Ort auch leichte Preisermäßigungen bringen. Immerhin ist das Hostel froh, wenn es kurzfristig noch ein leeres Bett loswerden kann.

 

 

3) Gutes Hostel finden: Persönlichen Empfehlungen folgen

 

 

Wer häufiger als Backpacker unterwegs ist, kennt diesen Trick sicher bereits und weiß, wie wertvoll persönliche Empfehlungen auf einer Reise sind. Stehst du zum ersten Mal vor einer Backpackingreise und weißt noch nicht so recht, wie du ein gutes Hostel finden sollst, ist dieser Tipp allerdings Gold wert.

Noch mehr als auf die Bewertungen im Internet kannst du nämlich auf die persönlichen Empfehlungen von anderen Reisenden geben, die du auf dem Weg triffst.

Unter anderem, weil du gleichzeitig abchecken kannst, ob ihr ähnliche Vorstellungen von einem Hostel habt. Bei Berwertungen im Internet sind manche Leute einfach weitaus anspruchsvoller oder anspruchsloser als du, weshalb ihre Bewertungen für dich uninteressant werden können.

Auch schildern dir andere Reisende aktuelle Momentaufnahmen: Wie ist es in dem Hostel JETZT gerade? Bei wechselnden Mitarbeitern, wie sind die Mitarbeiter zur Zeit? Es ist Nebensaison, ist in dem Hostel dennoch viel los?

 

 

4) Gutes Hostel finden: Folge deinem Bauchgefühl

 

Man kann ja von Intuition halten, was man will, aber bei der Hostelsuche sollte man ihr wirklich Beachtung schenken. Würdest du in eine Wohnung ziehen, bei der dir irgendetwas gar nicht behagt, wenn du nicht unbedingt musst? Oder würdest du nicht eher weitersuchen?

Es ist einfach so, dass man sich manchmal auf Anhieb in einen Ort verliebt und manchmal etwas nicht passt. Ein Hostel, von dem ich begeistert bin, kann für einen anderen ganz verkehrt sein. Einen rationalen Grund muss das nicht haben, manchmal ist man eben einfach woanders besser aufgehoben.

Wenn du ein Hostel siehst, welches super bewertet ist, aber du dabei ein mulmiges Gefühl hast, buche es nicht! Ganz einfach. Immerhin zahlst du Geld dafür – dann sollst du dich auch wohl fühlen!

 

 

5) Gutes Hostel finden: Überlege dir gut, was du suchst

 

Es gibt die Partyhostels, die Hostels für unabhängige Einzelgänger, es gibt die schicken und die schräg-gemütlichen Hostels, Hostels, die einer Erholungsoase gleichen und Hostels, die eher Hotels sind.

Welches Hostel für dich das richtige ist, hängt davon ab, was du suchst.

Ein großes Hostel ist in der Regel gut organisiert, günstiger und super für Gruppen, machen es Alleinreisenden aber viel schwerer, Leute kennen zu lernen. Ein kleines Hostel bietet vielleicht keine 24-Stunden-Rezeption und kein kostenloses Frühstück, ist aber unheimlich gesellig. Ich bevorzuge übrigens in jedem Fall letzteres.

Ein bombastisches Partyhostel ist nicht das Richtige für einen, der sich abends gern erholen möchte. Wer gerne abends in Gesellschaft feiern geht, kann aber auch nichts mit einem Hostel anfangen, wo um 22 Uhr die Rolläden runter gefahren werden.

Wenn du ein gutes Hostel finden möchtest, dann schau also unbedingt auch darauf, was DU suchst. Und nicht nur auf gute Bewertungen.

 


 

Abschließende Worte

 

Es gibt viele gute Hostels da draußen – man muss nur wissen, wie man sie findet. Ein gutes Hostel bietet dir weit weg von zu Hause ein Zuhause, in einem guten Hostel fühlst du dich wohl und ein gutes Hostel bringt dich einem Ort näher, statt dich von ihm abzuschirmen. 

 

Was ist Dir bei Hostels besonders wichtig? In welchen Ländern finden sich Deine Lieblingshostels? Ich freue mich auf ein Kommentar Deinerseits!

Related Post

2 Kommentare für “So findest du ein gutes Hostel: 8 Kriterien und Tipps für die Hostelbuchung

  1. Huhu 🙂

    ich hatte bei meinem ersten Hostel Aufenthalt total Glück , mir wurde gleich die Powerbank geklaut. Spinnt war schon zu und ich faul , deswegen hab ich sie unter die Bettdecke geschoben. Joar , da hab ich drauß gelernt.
    Für mich sind da Fächer zum Abschließen total wichtig.

    Und ein USBN Anschluss plus Steckdose und Lampe am Bett ist ein Traum, hatte ich einmal. Aber dafür war die Atmosphäre im Hostel total kühl , man kann nicht alles haben^^
    Da ich auch alleine Reise ist mir ne 24 Stunden Rezeption wichtig, falls was ist , weiß ich da könnte ich jemand um Hilfe bitten.

    Mein liebstes Hostel ist in London, da war ich sogar schon zweimal 💕 Es ist in einem alten Gerichtsgebäude, mag es total wenn die Hostel was besonderes haben 🙂

    Aber auch in Santorin war ich in einem schönen, mit Pool und jeden Tag frische Handtücher. Ich war zwar nicht einmal im Pool, da Meer um die Ecke , aber die Bar am Pool war cool .

    Welches ist den dein absolutes Lieblingshostel?

    Liebe Grüße
    Tanja

    1. Hallo Tanja,

      das ist natürlich eine sehr ärgerliche Erfahrung! In meinen vier Jahren Hostel-Erfahrung ist mir zum Glück noch nie etwas gestohlen worden. Zum Glück haben aber ja die meisten Hostels mittlerweile Schließfächer für Wertsachen. Im Zweifel kann man die auch manchmal an er Rezeption abgeben, wenn man unterwegs ist.

      Ich habe mittlerweile schon in so vielen überragenden Hostels geschlafen, dass ich kein Lieblingshostel mehr benennen kann. Gerade zum Beispiel auf meiner zweimonatigen Osteuropareise, von der ich erst kürzlich zurückgekommen bin, war jedes einzelne Hostel großartig und sehr besonders. Ich lese aber auch immer sehr genau die Reviews, denn nur die Fotos und die Beschreibungen geben oft nicht so viel her (zum Beispiel die Atmosphäre eines Hostels bringen Fotos nur begrenzt rüber).

      Eine 24-Stunden-Rezeption finde ich übrigens auch unheimlich praktisch. Beim Backpacking weiß man ja auch nicht immer, wann man wo ankommt. Außerdem haben Busse, Züge und Co gerne mal Verspätung. Da wäre es ärgerlich, wenn die Rezeption bei Ankunft bereits zu wäre ;-).

      Liebe Grüße und alles Gute,
      Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.